• Renntermine
    Keine Events eingetragen
  • Wetter

    wetter.de Wetter-Widget
    Wetterdaten werden geladen
    Wetter Torgau www.wetter.de
  • Kalender

    Januar 2020
    M D M D F S S
    « Jun    
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031  
  • Mitfahrerbörse

  • Facebook

  • instagram

    Instagram
  • Fotogalerie

    IMG_0056
  • Letzte Kommentare

  • Beitragsarchiv

  • Statistik

    • 146142Seitenaufrufe gesamt:
    • 77843Besucher gesamt:
    • 13Besucher heute:
    • 2177Besucher letzte Woche:
    • 5878Besucher pro Monat:
    • 4Besucher momentan online:
    • 3. November 2017gezählt ab:

Am Podium vorbei geschrammt

Geschrieben am 13.06.12 | Presse |

(Torgauer Zeitung v. 13. Juni). Ein rennreiches wie auch erkenntnisreiches Wochenende liegt hinter den Elitefahrern vom Team Isaac Torgau. Bei den Kriteriumrennen in Lützschena und Waldheim war für die Isaac-Männer nix zu holen. Die drei Musketiere kamen mit dem Hauptfeld ein. Es machte sich deutlich bemerkbar, dass die Kriteriumspezialisten des Vereins – Alexander Müller (mit der Luftwaffe derzeit in Alaska), Karsten Volkmann (Rennen in Berlin) und Karsten Rieger (Trainingsrückstand) – nicht am Start waren.
Volkmann stellte sich bei den „Rund um den Schäferberg“ bei Berlin an den Start. Das stark besetzte Teilnehmerfeld musste den Schäferberg 12-mal umrunden, was eine Gesamtdistanz von 91,2 Kilometer ergab. Volkmann fuhr mit offenem Visier und zeigte sich viel in der Spitzengruppe. In der Endkampfgestaltung musste er jedoch drei Fahrern den Vortritt lassen und sich schlussendlich mit dem 4. Platz zufrieden gehen. Den Sieg sicherte sich Nils Plötner (RAIKO Stölting) 2:15,58 Stunden, vor Mathias Wiele (RG Team Nutrixxion) und Paul Stubert (Team Univega).
Teamkollege Ronny Freiesleben nahm am Samstag in Bielefeld ein weiteres Qualifikationsrennen für die Steher-EM 2012 in Angriff. In seinem ersten Rennen über 90 Runden mit einer Distanz von 30 Kilometern finishte Freiesleben als Vierter. Das top besetzte Finalrennen ging über 150 Runden, sprich 50 Kilometer. Der junge Isaac-Fahrer versuchte das hohe Tempo zu halten, musste aber reißen lassen und kam schlussendlich auf einem guten 7. Platz ein. In der Gesamtwertung der EM-Qualifikation nimmt der 25-Jährige aktuell den 4. Platz ein.

326 Kommentare

  1. You could definitely see your enthusiasm in the work you write. The arena hopes for more passionate writers such as you who aren at afraid to say how they believe. At all times follow your heart.

  2. It!аЂа†s truly a nice and helpful piece of info. I am glad that you just shared this useful info with us. Please stay us informed like this. Thanks for sharing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.