• Renntermine
    Sachsenringradrennen am 31.03.2018 in Hohenstein-Ernstthal
  • Wetter

    wetter.de Wetter-Widget
    Wetterdaten werden geladen
    Wetter Torgau www.wetter.de
  • Kalender

    Februar 2018
    M D M D F S S
    « Jan    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728  
  • Mitfahrerbörse

  • Facebook

  • instagram

    Instagram
  • Fotogalerie

    Bild4
  • Letzte Kommentare

  • Beitragsarchiv

  • Statistik

    • 18819Seitenaufrufe gesamt:
    • 10594Besucher gesamt:
    • 37Besucher heute:
    • 556Besucher letzte Woche:
    • 1782Besucher pro Monat:
    • 1Besucher momentan online:
    • 3. November 2017gezählt ab:

Bronzemedaile bei der Deutschen Meisterschaft Triathlon!

Geschrieben am 13.06.17 | Allgemein, Triathlon |

Am 11.06.2017 fand im Kraichgau die Deutsche Meisterschaft der Altersklassen über die Olympische Distanz im Triathlon statt. Um sich mit den Besten zu messen war Katja Büchel einmal quer durch die Republik gereist.

Nach Monaten der gezielten Vorbereitung und gut ausgerüstet stand Sie am Sonntag pünktlich 14:00 Uhr am Start in Bad Schönborn. Es war bereits so heiß, dass die Triathleten an diesem Tag auf den sonst geliebten Neoprenanzug verzichten mussten. Die Hitze sollte an diesem Tag für alle Teilnehmer der größte Gegner werden! Bei 31 °C Lufttemperatur galt es 1,5km zu schwimmen, 41 km Rad zu fahren und 10 km zu laufen. Das Profil auf der Radstrecke versprach anspruchsvoll zu werden. Gespickt mit 3 Bergen musste sich Katja bei der Hitze die Kräfte gut einteilen, schließlich galt es danach noch 10km in der Hitze zu laufen. Da sie Berge liebt war es eine ideale Strecke für sie und die Runde war schneller rum als gedacht. Zum Schluss kam der wohl schwerste Teil an diesem Tag. Die asphaltierte Strecke glühte förmlich unter der Hitze. Immer wieder hatte man das Gefühl im Asphalt einzusinken, so schwer bekam man die Füße hoch. Wie gut dass einige Anwohner beherzt zum Gartenschlauch griffen und so den Läufern einen Moment Abkühlung brachten. Eine 5km Runde galt es zweimal zu absolvieren. Der bergige Kurs brachte den Puls ordentlich ins kochen und immer wieder fragte sie sich warum sie das hier eigentlich tut. Wie gern wäre Katja doch in diesem Moment einfach ins kühle Nass gesprungen. Doch der Ehrgeiz und der Kampfgeist trieben sie am Ende ins Ziel. Völlig erschöpft kam sie nach 2 Stunden und 45 Minuten ins Ziel. Dieses Rennen überhaupt überstanden zu haben wir im ersten Moment schon Wahnsinn genug. Erst eine Stunde später standen die Ergebnisse fest und sie konnte es kaum fassen. Der dritte Platz bei den Deutschen Meisterschaften – da kullerten doch glatt mal kurz die Tränen. Was für eine Belohnung für dieses Rennen. Monate intensives und hartes Training mit Höhen und Tiefen fanden ein wunderbares Ende – hier im Kraichgau, am 11.06.2017.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.