• Renntermine
    Keine Events eingetragen
  • Wetter

    wetter.de Wetter-Widget
    Wetterdaten werden geladen
    Wetter Torgau www.wetter.de
  • Kalender

    Oktober 2019
    M D M D F S S
    « Jun    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Mitfahrerbörse

  • Facebook

  • instagram

    Instagram
  • Fotogalerie

    131031-170215_abschluss-i
  • Letzte Kommentare

  • Beitragsarchiv

  • Statistik

    • 111002Seitenaufrufe gesamt:
    • 57343Besucher gesamt:
    • 36Besucher heute:
    • 740Besucher letzte Woche:
    • 1468Besucher pro Monat:
    • 0Besucher momentan online:
    • 3. November 2017gezählt ab:

Ordentlich reingetreten

Geschrieben am 13.05.15 | Eliteteam |

15_05_Sport_Radsport

Isaac-Elite-Fahrer Alexander Müller (3. v. l.) und vorn Profi Marcel Sieberg (links).

Vogel

Starker Zweiter in Thüringen – Basti Vogel (links).

Ein rennreiches Wochenende liegt hinter unseren Elite-Fahrern. In Kulmbach gingen Robert Wittenburg und Alexander Müller beim Großen Preis der Brauerei Kulmbach an den Start. Das Kriterium bestach durch einen sehr schnellen Kurs und ein sehr stark besetzte Teilnehmerfeld. Bei der ersten Wertung ersprintete sich Alex die ersten zwei Punkte. Ab der 2. Wertung attackierte dann vorn eine 5-Mann-Gruppe. Nach der Überrundung des Feldes war das Rennen wieder für alle und Alex konnte sich weitere zwei Punkte erarbeiten. Mit vier Punkten wurde er guter Zehnter. Alex zum Rennen: „Mehr war aufgrund der starken Teambesetzung nicht drin gewesen“. Teamkollege Wittenburg fuhr stark und beendete es im stark dezimierten Hauptfeld.
Neben der Erzgebirgsrundfahrt fand am Sonntag ein zweites Straßenrennen mit ordentlich Höhenmetern statt. Im thüringischen Schalkau standen beim SonneBergPreis für uns Sebastian Vogel und Frank Podlesak über die 150 Kilometer gespickt mit 3000 Höhenmeter, verteilt auf 13 Runden, am Start. Nach drei Runden konnte sich in einer Abfahrt eine vierköpfige Spitzengruppe absetzen, mit dabei unser Basti. Im Laufe des Rennens zerfiel auch das Verfolgerfeld. Kurz vor Schluss konnten sich Sebastian und ein Mitfahrer endgültig von den restlichen Begleitern lösen. Beim Zielsprint musste sich Basti knapp geschlagen geben. Frank erreichte mit seinem 8. Platz ebenfalls eine Topplatzierung.
Indes startete Patrick Schubert beim schweren Bergrennen über 70 km in Bundenthal. Er überzeugte mit seiner stets aktiven Fahrweise und versuchte durch viele Außreißversuche eine Spitzengruppe zu bilden. In einem schweren Finale sprintete Patrick beherzt auf den starken 6. Platz.
Am Start beim Grand Prix von Mitchell-Gangkofen standen Sven Kirsten, Alex Müller und Robert Wittenburg,. Robert fuhr im Hauptfeld ins Ziel, hätte aber durch ein taktisch besseres Verhalten mehr erreichen können. Kirsten beendete das Rennen vorzeitig. In der 3. Wertung klemmte sich Alex Müller an das Hinterrad von Greipel-Anfahrer Marcel Siebeg und erkämpfte sich die ersten Punkte und sicherte sich insgesamt Platz 11. Es gewann Profi Marcel Sieberg (Lotto Belisol). tom

Ein Kommentar

  1. Simply desire to say your article is as astonishing. The clearness to your post is just cool and that i could suppose you are an expert on this subject. Well along with your permission allow me to grab your RSS feed to stay updated with imminent post. Thanks a million and please keep up the enjoyable work.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.